LEITBILDER

stiften Identität und geben Orientierung

Erfolgreiche Leitbildprozesse beteiligen Führungskräfte und Mitarbeitende, sind dialogisch aufgebaut und verwenden eine authentische, unternehmensspezifische Sprache. Das Top Management übernimmt idealerweise eine Vorbildfunktion.

Leitbilder

stiften Identität und geben Orientierung

Erfolgreiche Leitbildprozesse beteiligen Führungskräfte und Mitarbeitende, sind dialogisch aufgebaut und verwenden eine authentische, unternehmensspezifische Sprache. Das Top Management übernimmt idealerweise eine Vorbildfunktion.

DARUM
IST DAS
WICHTIG!

Gute Leitbilder unterstützen das Unternehmen auf seinem Weg in die Zukunft. Leitbilder geben prägnante Antworten auf unternehmensrelevante Fragen, zu:

  • Mission (Auftrag, Zweck, Purpose, Identität)
  • Vision (Zukunft, Ausrichtung)
  • Werte (Core Values, Prinzipien, Überzeugungen)

Dabei sind die Begriffe (Vision, Mission etc.) in der Managementliteratur nicht eindeutig, oft sogar widersprüchlich. Wichtiger als trennscharfe Begriffsdefinitionen sind aus unserer Sicht daher passende Leitbildfragen. Vor einer Leitbildentwicklung gilt es zu klären, was mit dem Leitbild im Unternehmen erreicht werden soll und wer der Adressat des Leitbildes ist. Auf Basis dieser Zielsetzung werden dann die relevanten Leitbildfragen formuliert.

SO
GEHEN
WIR VOR

Erfolgreiche Leitbildprozesse beteiligen Führungskräfte und Mitarbeitende, sind dialogisch aufgebaut und verwenden eine authentische, unternehmensspezifische Sprache. Das Top Management übernimmt idealerweise eine Vorbildfunktion.

Im Ergebnis entsteht ein Text, der einprägsam und emotional aufgeladen ist – jenseits von austauschbaren Standardsätzen. Das Leitbild stiftet Identität und liefert einen Rahmen für zukünftiges Handeln. Ein zielorientierter Umsetzungsprozess bereitet den zukünftigen Weg vor.

Manchmal wird aus dem Leitbild auch ein Claim abgeleitet, ein emotionaler Slogan, der in einem Satz Richtung und Identität vermittelt. Immer liefert das Leitbild den übergeordneten Rahmen für die Strategie, die strategischen Handlungsfelder, sowie die daraus abgeleiteten Konzepte, Projekte, Prozesse und Maßnahmen.

UNSERE
LÖSUNGEN

  • Wir führen sinnvolle Analysen zur Vorbereitung des Leitbildprozesses mit Ihnen durch.
  • Wir formulieren mit Ihnen gemeinsam die Zielsetzung, die Sie mit der Einführung des Leitbildes verbinden.
  • Wir stimmen mit Ihnen – auf Basis von Benchmarks – das für Sie passende Leitbildformat ab.
  • Wir beraten und moderieren die Projektgruppe.
  • Wir gestalten, moderieren und steuern Ihren Leitbildprozess auf allen Unternehmensebenen und in allen Formaten.
  • Wir bringen inhaltliche Expertise aus zahlreichen Leitbildprozessen ein.
  • Wir entwickeln das Leitbild mit Ihnen und Ihren Mitarbeitern gemeinsam im Dialog.
  • Wir unterstützen Sie bei der Ausformulierung und redaktionellen Überarbeitung.
  • Wir entwickeln und moderieren Schlüsselveranstaltungen (Leitbilddialoge, Workshops und Leibildkonferenzen).
  • Wir gestalten die interaktive und lebendige Kommunikation des Leitbildes.
  • Wir entwickeln gemeinsam mit Ihren Teams, Abteilungen und Unternehmensbereichen Maßnahmen zur Umsetzung des Leitbildes.
  • Wir begleiten Sie bei Change Projekten, die sich aus der Leitbildumsetzung ergeben.
  • Wir konzipieren und realisieren die Integration des Leitbildes in vorhandene und / oder neu zu schaffende Steuerungsinstrumente.
  • Wir implementieren das Leitbild in die Führungskräfteentwicklung.

KONZEPTE
UND
MEHR

Leitbilder wirken nach innen und nach außen

AUS DER
PRAXIS

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Ausgangssituation

Es sind immer die Menschen, die den Unterschied machen, ob ein Unternehmen nur „ganz gut“ oder Spitzenklasse ist. Diese Haltung stand auch bei einem der bekanntesten Unternehmen im deutschen Fußball im Vordergrund, als es gemeinsam mit seinen rund 200 Mitarbeitenden ein Leitbild für sich entwickeln wollte.

Die reine Fokussierung auf die wöchentlichen Fußballergebnisse („Was zählt ist auf dem Platz“) sollte dabei von einer unternehmensweit gelebten Teamkultur, in der sich jeder als Teil des gemeinsamen Erfolges erleben kann, abgelöst werden.

Zielsetzung

Ziel war es daher, in dem Leitbild gemeinsame Wertvorstellungen, Ansprüche und Ausrichtungen für alle Bereiche verbindlich festzulegen. Es sollte eine Identifikationsplattform für gemeinsames Handeln entstehen, die alle Funktionen im Unternehmen erreicht – auf dem Spielfeld genauso wie in der Organisation.

Vorgehen

Dazu hat zunächst das Management in einem Workshop erste Leitsätze entworfen. Diese wurden anschließend allen Mitarbeitenden zusammen mit der Idee des Leitbildprozesses vorgestellt und in mehreren eintägigen moderierten, zielgerichteten Workshops weiter vertieft, verändert und erläutert.Das Ergebnis wurde gemeinsam mit einem internen Redaktionsteam aufbereitet, in einem Claim fokussiert und vom Management endgültig verabschiedet. Auf einer maßgeschneiderten interaktiven Mitarbeitendenkonferenz wurde das fertige Leitbild dann allen Mitarbeitenden vorgestellt, im Führungskräfte-Dialog miteinander besprochen und durch ein Improvisationstheater emotional verankert.

Ergebnisse

Das Ergebnis dieser für das Unternehmen völlig neuartigen Vorgehensweise und Dialogqualität waren ein umfassender Konsens zu den Inhalten und eine spürbare Begeisterung für die Umsetzung im gesamten Unternehmen.

Ausgangssituation
Die Klinik, mit ca. 65 Mitarbeitenden, war seit Jahren eine der bekanntesten und führenden Fachkliniken für ästhetisch-operative Dermatologie und plastische Chirurgie in Deutschland. In den Jahren zuvor, ist sie stark gewachsen. Das Behandlungsspektrum wurde breiter und exquisiter, die Anliegen der Patienten sind vielfältiger und anspruchsvoller geworden.

Um dem gerecht zu werden, mussten sich die verschiedenen Fachbereiche verstehen, ergänzen und ihre Synergien effizienter nutzen. Als Grundlage wurde ein Leitbild entwickelt und implementiert.

Vorgehen
Im ersten Schritt haben das Ärzteteam und Führungsteam die aktuelle Situation der Klinik / Marke analysiert. In dem neuen Leitbild wurde die kulturelle und strukturelle Neuausrichtung der Klinik formuliert.

Es beinhaltet klar formulierte Grundsätze, basierend auf einer gemeinsamen Vision, klaren Strukturen und Zuständigkeiten sowie ein gemeinsam getragenes Selbstverständnis in der Arbeit mit und an den Patient:innen.

Das formulierte Leitbild wurde in einer gemeinsamen Dialogkonferenz allen Mitarbeitenden vorgestellt. Die Teilnehmenden haben…

… sich in der Konferenz mit den Inhalten des Leitbildes auseinandergesetzt.
… im gemeinsamen Dialog entwickelt, wie die Umsetzung des Leitbildes im Alltag erreicht werden kann.
… festgelegt was der / die Einzelne bzw. die jeweiligen Teams aktiv zur Erreichung beitragen können.

Ergebnisse

„Ich freue mich, dass das Leitbild so viel Klarheit und Orientierung für die Einzelnen, die Teams und das Gesamtunternehmen bringt. Es hilft uns zu fokussieren und die wesentlichen Dinge gemeinsam voran zu bringen.“

Franziska Niedermeier, Leiterin PR und Marketing

Ausgangssituation

Ein Bundesverband wollte gemeinsam mit interessierten Mitarbeitenden und Führungskräften das Leitbild neu erarbeiten und in der Organisation verankern. Im Ergebnis sollte ein prägnanter Text entstehen, der sowohl nach innen und außen verwendet werden und wirken kann. Die Grundidee war: Wenn die Mitarbeitenden eingebunden sind, identifizieren sie sich mit den Inhalten.

Die Leitbildentwicklung

  1. Zunächst wurde der Prozess zur Leitbildentwicklung auf einer Führungskonferenz mit allen Führungskräften besprochen und Rahmenbedingungen für den Prozess formuliert.
  2. Im nächsten Schritt konnten alle Mitarbeitenden ihre Ideen und Anregungen für das Leitbild in virtuellen World Cafés einbringen. Die Teilnehmenden der World Cafés waren zudem eingeladen, an der Projektgruppe mitzuwirken.
  3. In der Projektgruppe wurde dann auf Basis der Ergebnisse der World Cafés der Leitbildtext erarbeitet und abgestimmt.
  4. Die Abteilung Öffentlichkeitsarbeit nahm abschließend minimale redaktionelle Änderungen vor, bevor der Vorstand das Leitbild verabschiedete.
  5. Im Ergebnis entstand ein schlüssiger und verständlicher Text, der eine hohe Identifikation auslöste.

Leitbildumsetzung

  1. Nachdem das Leitbild vom Vorstand verabschiedet wurde, bereitete die Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit das Leitbild medial auf, es wurde eine Präsentation sowie ein Video erstellt.
  2. Danach wurde das Leitbild den Führungskräften und den Mitarbeitenden noch einmal im Detail vorgestellt und erläutert. Hier wurden die Projektbeteiligten intensiv mit einbezogen.
  3. Nach der Mitarbeitendenversammlung begannen dann moderierte Umsetzungs-Workshops in allen Abteilungen. Hier ging es um die konkrete Frage, welche Wirkung das Leitbild in den Abteilungen, in den Teams und bei jeder/m Einzelnen erzeugen konnte und soll. Die Ergebnisse der Umsetzungs-Workshops wurden abschließend zusammengeführt und zu Maßnahmenpaketen verdichtet.
  4. Diese Maßnahmenpakete wurden innerhalb eines Feedback Workshops mit den Vorständen abgestimmt.
  5. In einer weiteren Führungskonferenz wurden die bisherige Wirkung des Leitbildes gemeinsam evaluiert sowie weitere Umsetzungsschritte vereinbart. Zentrale Entwicklungsthemen des Verbandes wurden systematisch angegangen und umgesetzt.

DAS SAGEN
UNSERE
KUND:INNEN

„Wir wollen, dass das Leitbild nicht nur ein Stück Papier ist. Wir wollen es leben, sodass es seine Kraft entfaltet. Mir ist wichtig, dass das neue Leitbild einen Unterschied macht, dass es nicht generisch ist. Ich habe mich gefreut, dass sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einbringen können. Und es ist großartig zu sehen, dass alle an einem Strang ziehen. Man hat das Gefühl gehabt, alle wollen etwas Positives schaffen.“

ANSPRECH
PARTNER:IN

Sven Hering

Principal

Axel Beßlich

Managing Partner

Sabine
Grashoff-Reiter

Partnerin

Michael Seipel

Senior Partner

MEHR
INFOS

Strategie
Entwicklung

Strategie
Entwicklung

Strategie
Moderation

Strategie
Moderation

Strategie
Camp

Strategie
Camp

Strategie
Sprint

Strategie
Sprint

Strategie
Umsetzung

Strategie
Umsetzung

Strategie
Parcours

Strategie
Parcours

Beratung

Beratung

Moderation

Moderation

Training

Training

Coaching

Coaching

Online

Online

Specials

Specials

MEHR
INFOS

Strategie
Entwicklung

Strategie
Entwicklung

Strategie
Moderation

Strategie
Moderation

Strategie
Camp

Strategie
Camp

Strategie
Sprint

Strategie
Sprint

Strategie
Umsetzung

Strategie
Umsetzung

Strategie
Parcours

Strategie
Parcours

Beratung

Beratung

Moderation

Moderation

Training

Training

Coaching

Coaching

Online

Online

Specials

Specials