Praxisbeispiel "internationale Führungskräfteentwicklung"

Ausgangssituation
In einem internationalen Konzern mit relativ unabhängig agierenden Marken und weltweiten Produktions- und Vertriebsgesellschaften wurde ein Bedarf für die Qualifikation des Senior Management festgestellt. Das Senior Management hatte bereits zahlreiche Basis- und Führungskräftetrainings auf Markenebene durchlaufen. Es fehlte allerdings ein markenübergreifendes und international orientiertes Senior Management Programm.

Konzept und Vorgehen
Ein innovatives und anspruchsvolles Senior Management Programm wurde von uns zusammen mit der internen Akademie entwickelt. Inhaltlich orientierte sich das Programm an den 3 Führungsdisziplinen

  • "Sich selbst führen"
  • "Andere führen"
  • "Das Unternehmen führen"

Formate, Didaktik und Trainingslokation wurden jeweils dem Thema entsprechend ausgewählt. Für den weltweiten Roll-out haben wir uns für einen kontinentalen Ansatz entschieden. Eine Gruppe von international erfahrenen Trainern wurde dabei jeweils durch lokale Trainer ergänzt.

Highlights der einzelnen Elemente

„Sich selbst führen"

Die Teilnehmer reflektieren die Rollenanforderungen an sie als Senior Manager und die damit verbundenen Herausforderungen: mehr Leadership, Umgang mit Veränderung, Eigenmotivation, Work-Life-Balance.

Im ersten Modul arbeiten die Teilnehmer in kleinen Lerngruppen. Diese Gruppen bleiben über den ganzen Programmzeitraum zusammen, um in einem vertrauten Klima über die persönlichen Führungsherausforderung zu reflektieren.

„Andere führen"

Die Teilnehmer erhalten die Ergebnisse eines 360Grad-Feedbacks und haben die Möglichkeit ihre Erkenntnisse sowohl mit dem Trainer in einer Coaching-Session als auch in kollegialer Beratung zu vertiefen.

Eine Leadership-Toolbox unterstützt die Teilnehmer vor allem bei anspruchsvolleren Führungsaufgaben (Führen von Managern, Experten, virtuellen Teams). Leadership bedeutet hierbei auch Einfluss gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden zu gewinnen. Instrumente (z.B. Überzeugungstechniken, Umgang mit Macht) werden vorgestellt und in Übungen mit Bezug zur Führungsherausforderung vertieft.

„Das Unternehmen führen"

Das dritte Modul wird gemeinsam für drei Trainingsgruppen als Großgruppenveranstaltung durchgeführt. Neben der Chance zur Netzwerkerweiterung bietet dieses Format die Möglichkeit zum Erleben von "state-of-the Art Methoden" für das strategische Management und zum Gestalten von Veränderungsprozessen.

Ergebnisse
Inzwischen wurden über 1000 Senior Manager aus verschiedenen Ländern in den jeweiligen Kontinenten trainiert und ein entsprechender Trainerpool aus externen und internen Trainern aufgebaut.
Die Teilnehmer der Trainings gaben wichtige Impulse und Rückmeldungen an den Konzernvorstand zu aktuellen konzernweiten Themen.